Aus alt mach Neu mit Gabionen

Gabionen sind nichts Neues. Doch sie erobern sich einen ausgezeichneten Platz in immer stones-207880_640(9)mehr Bereichen des Lebens. Als Zaunelemente, Treppeneinfassungen und Hangsicherungen sowie als dekorative „Trockenmauern“ kennen wir sie sowohl in Privatgärten als auch in öffentlichen Anlagen. Doch wer hätte gedacht, dass man sie auch für den Bereich der Renovierung durchaus sinnvoll einsetzen kann? Beschauen wir uns dies einmal näher.

Neugestaltung der Terrasse

Jeder Gartenbesitzer wünscht sich eine lauschige Terrasse, auf der man die schönen Sommerabende genießen kann. Es gibt mithilfe der Gabionen eine schöne Möglichkeit, dies zu verwirklichen. Um einen einheitlichen Look zu schaffen, kann man zunächst die Hauswände mit Zaunelementen der Gabionen Serie zusätzlich verkleiden. Man erzielt damit 2 Resultate: Für die Hauswand entsteht eine zusätzliche Dämmung, sowohl gegen Schall als auch gegen Kälte.

Hierfür werden die schmalen Zaunelemente verwendet, damit der Platzverlust auf der Terrassenfläche nicht allzu groß wird. Nun werden für die geplanten Sitzbänke Gitterkörbe mit den gewünschten Abmessungen platziert und mit den ausgewählten Steinen gefüllt. Diese sollten am besten mit denen der Wandelemente übereinstimmen, damit sich ein einheitliches Bild ergibt. Wer natürlich gerne mit Farben spielt, hat diesbezüglich ebenfalls viele Möglichkeiten.

Die Auswahl ist mittlerweile relativ groß. Sogar farbige Steine haben den Markt bereits erobert. Die Gabionen eignen sich auch für das Errichten eines Tisches. Hierzu bedarf es lediglich einer entsprechenden Tischplatte, die entsprechend am Korb befestigt wird. Wer glaubt, dass die Sitzgelegenheit „nur“ Stühle oder Bänke sein können, der sei beruhigt.

Aufgrund von der guten Formbarkeit der Gitter können Sonderanfertigungen jederzeit vorgenommen werden. Damit steht dem Liegestuhl oder dem „Chaise longue“ nichts im Wege. Auch der Sichtschutz der Terrasse kann mit Gabionen hergestellt werden. Auch hier ist sowohl die Höhe als auch die Breite derselbigen einzig am Wunsch des Gartenbesitzers auszumachen.

Blütenreich soll es sein

Der Vorteil des Gabionen-Sichtschutzes ist Option des Bepflanzens der Körbe. Kletterpflanzen, Kräuter, aber auch Gemüsepflanzen können so in direkter Nähe des Hauses gepflanzt werden. Pflanzen, die bestens in der Trockenmauer gedeihen, bedürfen keiner weiteren Pflegemaßnahmen. Für alle, die Erde zum Wachsen brauchen, muss ein Vlies eingelegt werden. Ansonsten kann es passieren, dass trockener Sand heraus rieselt oder beim Gießen eine matschige Brühe ausläuft. Beides ist im Terrassenbereich natürlich nicht erwünscht.